Zurück zur Übersicht

Ergonomische Küche planen – worauf kommt es an?

Küchen „von der Stange“ – die gibt es online in Hülle und Fülle. Nicht aber bei HAKA. Denn unsere Küchen sind so individuell wie ihre Besitzer. Unser Ziel ist es, dass Sie mit Ihrer neuen Küche lange Freude haben. Dafür muss sie Ihnen natürlich optisch gefallen. Aber sie muss auch genügend Stauraum bieten. Und funktional sein. Die neue Küche muss Ihnen Ihren Alltag bestmöglich erleichtern. Durch kurze Wege, optimale Arbeitshöhen und gesundheitsschonende Gegebenheiten. Hier kommt die ergonomische Küchenplanung ins Spiel.

 

Was bedeutet Ergonomie in der Küche?

Bei der Ergonomie ganz allgemein geht es um die optimale wechselseitige Anpassung zwischen dem Menschen und seinen Arbeitsbedingungen. Auf die (Küchen-)Einrichtung bezogen verstehen wir bei HAKA Ergonomie so, dass alle Arbeitsplätze im eigenen Zuhause an die Maße der Bewohner angepasst werden müssen, sodass alle Tätigkeiten möglichst haltungs- und gesundheitsschonend durchgeführt werden können. In der Küche geht es natürlich vorrangig um die Höhe der Arbeitsplatten, Geräte & Co. Eine zu hohe oder zu niedrige Arbeitsfläche kann hier zu einem Überstrecken oder Überbeugen der Wirbelsäule führen. 

Fragen vor der ergonomischen Küchenplanung

Machen Sie sich vor der Planung Gedanken über Ihre Tagesabläufe und eventuelle Einschränkungen. Nur so können Sie – und auch unsere Küchenplaner – die Planung der neuen Küche optimal an Ihre Bedürfnisse anpassen. Unser gemeinsames Ziel soll sein, eine Küche zu erschaffen, die Ihre routinemäßigen Arbeiten und Abläufe möglichst gesundheitsschonend und einfach gestalten kann. Dazu stellen Sie sich am besten folgende Fragen:

  • Bedürfnisse und Tagesabläufe: Wie oft kochen Sie täglich? Sind sie Rechts- oder Linkshänder? Backen Sie gerne? Kochen Sie gemeinsam mit der Familie oder alleine?
  • Hobbyköche und Ihre Körpermaße: Wer nutzt die Küche am häufigsten? Auch wenn es komisch klingt: Zücken Sie das Maßband und ermitteln Sie die wichtigsten Körpermaße dieser Person.
  • Eventuelle Einschränkungen: Gibt es körperliche oder gesundheitliche Einschränkungen, die berücksichtigt werden müssen?

Warum benötigen wir bei der ergonomischen Küchenplanung Ihre Körpermaße?

Um die neue Küche an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können, müssen wir Ihre Körpergröße und ein paar wichtige weitere Maße kennen. An diese werden folgende Küchenmaße angepasst:

  • Höhe der Arbeitsfläche/-platte
  • Höhe der Bar (wenn vorhanden)
  • Höhe der Elektrogeräte
  • Höhe der Oberschränke
  • Höhe der Griffe (wenn vorhanden)
  • Durchgangsbreiten

Wie sieht die optimale Arbeitshöhe aus?

Die optimale Höhe der Arbeitsplatte hängt von Ihrer Körpergröße ab. Als Faustregel gilt: Ellenbogenhöhe bei angewinkeltem Arm minus ca. 15 Zentimeter.

Tipp: Planen Sie auch einen Arbeitsplatz in der neuen Küche ein, an dem sitzend gearbeitet werden kann.

Weitere Kriterien einer ergonomischen Küchenplanung

Neben den Maßen gibt es noch ein paar weitere Punkte, die bei einer ergonomischen Küche berücksichtigt werden sollten:

  • Beinfreiheit: Ein versetzter Sockel sorgt dafür, dass Ihre Beine beim Kochen unter dem Küchenschrank Platz finden, was sich positiv auf die Körperhaltung auswirkt. Wenn Sie sich eine Bar mit Sitzgelegenheit in Ihrer neuen Küche wünschen, stellen Sie sicher, dass Ihre Knie beim Sitzen auf einem Barhocker genügend Platz finden und nicht gegen Küchenschränke unter der Bar stoßen.
  • Schubladen statt Drehschränke: Setzen Sie auf Schubladen statt auf Unter- oder Drehschränke. Diese ermöglichen einen besseren Überblick und einen haltungsschonenden Zugang zu den Lebensmitteln und Kochutensilien, die darin aufbewahrt werden.
  • Öffnungssysteme und Beschläge: Auch die Öffnungssysteme (Türen, Schiebetüren, Rollläden, Griffe, …) der Schränke und Schubladen müssen an die Körpergröße angepasst werden.
  • Kochen im „Arbeitsdreieck“: Für die optimale Funktionalität haben wir bei HAKA unsere einzigartige COOKpit-Philosophie entwickelt, die für kurze Arbeitswege sorgt.

Ergonomie abseits der Küche

Wie eingangs erwähnt, richtet sich der allgemeine und auch unser Ansatz der Ergonomie an alle Arbeitsplätze im eigenen Zuhause. Neben der Küche sollten also auch der Wohnbereich, das Badezimmer, der Home-Office-Platz und alle weiteren Räume, die in irgendeiner Form als Arbeitsplatz dienen, nach ergonomischen Kriterien geplant werden. Schaffen Sie auch dort die notwendigen Gegebenheiten für ein haltungs- und gesundheitsschonendes Arbeiten. Gerne unterstützen Sie unsere HAKA-Profis bei der Planung und Realisierung Ihres gesamten Wohnraumes – alles aus einer Hand. Stöbern Sie durch unsere Einrichtungsideen und lassen Sie sich inspirieren.
 

Wohnräume entdecken

Küchen Konfigurator
Werbeagentur - Webdesign Linz