Zurück zur Übersicht

Kochen im COOKpit: Funktionelle Küchenplanung

Der Kühlschrank steht am richtigen Platz. Die Arbeitsplatte ist genau richtig hoch. Die Spüle ist leicht zu erreichen. Und all das, was am Herd vor sich hin köchelt und einen aromatischen Duft versprüht, haben Sie stets im Blick. Ein angenehmes Szenario, oder? Es lässt nicht nur die Herzen vieler Hobbyköche höherschlagen, sondern sollte eigentlich Standard sein. Denn um in einer Küche sicher, praktisch und kreativ ans Werk gehen zu können, ist eine funktionelle Küchenplanung unerlässlich. Wir würden sogar sagen: Funktionalität schafft Lebensqualität. Und hierfür haben wir bei HAKA ein Ass im Ärmel: unsere COOKpit-Philosophie.

Vorüberlegungen zum Standort der Küche

Beim Planen einer funktionellen Küche geht es zunächst um die generelle Ausrichtung und Platzierung der Küche in der Wohnung oder im Haus. Reine Arbeitsküchen weisen üblicherweise eine Nord- bzw. Ostausrichtung auf, Wohnküchen eine Ost- bzw. Südausrichtung. Im nächsten Schritt rücken logistische und praktische Faktoren in den Fokus – hierfür sollten die wichtigsten täglichen Wege analysiert werden, um diese möglichst kurz und effektiv zu halten. So sollte sich die Küche beispielsweise nicht allzu weit entfernt vom Vorraum oder der Diele befinden, damit schwere Einkaufstaschen nicht durch viele Räume getragen oder gar zwei Stockwerke nach oben gehievt werden müssen. Oder aber Ess- und Wohnraum sind miteinander verbunden, wodurch eine optimale Platzierung der Küche deshalb so wichtig ist, um dem Anspruch dieses Bereiches als kommunikatives Zentrum gerecht zu werden. So bevorzugen manche etwa eine Kochinsel, die so angeordnet ist, dass während des Zubereitens die Lieblingsserie geschaut werden kann. Andere wünschen sich wiederum eine integrierte Bar oder eine zumindest partielle räumliche Trennung durch passende Schränke. Die Sonneneinstrahlung und möglichst viel natürliches Licht sind weitere Aspekte, die es dabei zu bedenken gilt. Ebenso ist für viele der Blick nach draußen beim Kochen oder Beisammensein wichtig. Wer über ein großes Zuhause verfügt, sollte der Küche generell einiges an Platz gewähren und auf großzügige Flächen setzen. So macht das Zubereiten von Speisen, Hantieren mit verschiedenen Küchengeräten und gemeinsame Kochen weitaus mehr Spaß.

COOKpit-Planung: Kurze Wege, perfekte Ausrichtung

Wurde die Frage des generellen Standortes der Küche geklärt, kommt unsere COOKpit-Planung zum Zug. Keine Sorge, wir planen kein Flugzeug in Ihrer Küche – vielmehr nehmen wir uns das Cockpit eines Flugzeugs als Vorbild. Und das hat einen einfachen Grund: In einem Cockpit befinden sich alle Steuerelemente in greifbarer Nähe und sind bestmöglich angeordnet. Das ist wichtig, damit Piloten das Flugzeug optimal von A nach B bringen können. Und genau so sollte es auch in einer guten Küche sein. Eine funktionelle Küchenplanung ist also Trumpf. Und diese beginnt beim sogenannten Arbeitsdreieck: Darunter versteht man die drei Hauptbereiche Spüle, Herd und Kühlschrank. Die Wege zwischen diesen drei Orten sollten möglichst kurzgehalten werden. Gleichzeitig muss genügend Platz vorhanden sein, um sich frei bewegen zu können. Eine Analyse der fünf wichtigsten Arbeitsabläufe rund ums Bevorraten, Verstauen, Spülen, Vorbereiten sowie Kochen und Backen ist daher hilfreich. Als Faustregel gilt: Die Gesamtlänge der Verbindungslinien sollte sechs Meter nicht überschreiten. Und auch auf die Ergonomie sollte nicht vergessen werden. Das heißt: auf die optimale Höhe von Arbeitsflächen und Oberschränken, auf Schrank- und Ladentiefen sowie auf Breiten von Küchengeräten und Utensilien. Im Optimalfall wird hierfür die kochende Person abgemessen, um die idealen Maße herauszufinden. Kochen künftig zwei Personen in der jeweiligen Küche, sollte ein Mittelweg gefunden werden. Variieren die Körpergrößen zu drastisch, kann die Küche auch in zwei unterschiedliche Bereiche eingeteilt werden. 

Ordnung ist das halbe Leben

… und dieses Sprichwort bewahrheitet sich auch beim Planen einer funktionellen Küche, wenn es schließlich um die Details geht. Deshalb ist genügend Stauraum äußerst wichtig. Dabei geht es allerdings nicht nur um den vorhandenen Platz, sondern auch, wie dieser bestmöglich genutzt wird und wie Geschirr, Kochutensilien und Lebensmittel optimal aufbewahrt werden können. Moderne Schränke und Aufbewahrungssysteme nutzen hierfür Ecken und Höhen bestmöglich aus und punkten mit individuellen Lösungen wie Ladenteilungen oder Einsätze. Auch modulare Systeme oder fix verbaute Küchengeräte erleichtern das Arbeiten in der Küche. Und schließlich sollte beim Planen einer funktionellen Küche auch nicht auf die richtige Beleuchtung vergessen werden. Die Anordnung der Leuchten, Lichtintensität und -farbe beeinflussen den Raum maßgeblich. 

Ein Gefühl für die Küche bekommen

Sie haben nun Lust bekommen, sich Ihre eigene funktionelle Küche zu planen und möchten ein erstes Gefühl für Ihren vielleicht künftigen Lieblingsort in Ihrem Zuhause bekommen? Dann probieren Sie doch unseren Küchen-Konfigurator aus. Sie haben schon konkrete Pläne? Dann freuen wir uns auf ein unverbindliches Beratungsgespräch! 
 

Termin vereinbaren

Küchen Konfigurator
Werbeagentur - Webdesign Linz